Lachyoga-Ausbildung mit Lachtelefon-Ergänzung

Am 26./27. November 2022 wird es die erste Lachyoga-Leiter:innen-Ausbildung (online, über Zoom) speziell für angehende oder bestehende Lachtelefonist:innen (dann als Wiederholung) geben. Die Ausbildung ist eine zertifizierte Lachyoga-Leiter:innen-Ausbildung nach Dr. Madan Kataria mit allen Inhalten, die in einer solchen Ausbildung gelehrt werden*. Durchgeführt wird die Ausbildung von Lachyoga-Lehrer:innen, die beim Lachtelefon aktiv mit dabei sind.

Zusätzlich gibt es Einheiten und ein Zusatzmodul, bei dem speziell auf die Herausforderungen des Lachens beim Lachtelefon eingegangen wird. Das Zusatzmodul kann auch separat besucht werden (nur von bereits ausgebildeten Lachyoga-Leiter:innen oder -Lehrer:innen).

Für wen ist die Ausbildung gedacht?

  • für alle, die noch nicht im Lachyoga ausgebildet sind und beim Lachtelefon mitmachen möchten
  • für alle, die zwar schon ausgebildet sind, aber die Ausbildungsinhalte nochmal auffrischen möchten, bevor sie auch ehrenamtlich beim Lachtelefon mitmachen möchten
  • auch wenn du nicht beim Lachtelefon mitmachen möchtest, kannst du an der Ausbildung teilnehmen, dann ist sie für dich eine „normale“ zertifizierte Lachyoga-Leiter:innen-Ausbildung

Welche Vorteile hast du durch die Ausbildung?

  • Du lernst Lachyoga gründlich kennen und lernst auch, selbst anzuleiten
  • Du lernst verschiedene Lachyoga-Lehrer:innen kennen und verschiedene Arten, Lachyoga zu praktizieren
  • neben den regulären Lachyoga-Ausbildungsinhalten lernst du, wie Lachtelefonate gut angenommen werden können, welche Herausforderungen es gibt und mit was man beim 3-minütigen Telefonlachen so alles konfrontiert sein kann
  • Du wirst direkt eingebunden in die Gemeinschaft, die rund um das Lachtelefon entstanden ist und entsteht und kennst gleich schon ein paar Lachtelefonist:innen, so dass du nach der Ausbildung eine vertraute Hotline täglich von 9-21 Uhr anrufen kannst, um dranzubleiben – oder noch besser: du kannst direkt selbst als Lachtelefonist:in mitmachen und mitlachen beim Lachtelefon!
  • Dein Geld, das du für die Ausbildung bezahlst, tut Gutes, da es direkt dem Lachtelefon e.V. zugeführt wird und ausschließlich für die gemeinnützigen Ziele und Zwecke verwendet wird
  • Du bekommst zwei Zertifikate:
    Eines von Lachyoga International als Lachyoga-Leiter:in nach Dr. Madan Kataria und eines vom Lachtelefon e. V. als Lachtelefonist:in

Wie teuer ist die Ausbildung?

Die Ausbildung kostet 350 €. Wiederholer:innen zahlen 150 €.

Da alle Einnahmen an den gemeinnützigen Verein Lachtelefon e.V. gehen, wird keine Umsatzsteuer erhoben.

Wenn du bereit bist, nach der Ausbildung regelmäßige Lachtelefon-Schichten zu übernehmen, übernimmt der Lachtelefon-Verein einen Anteil der Kosten der Ausbildung (bis zu 250 € werden übernommen). Dies gilt auch für Lachtelefonist:innen, die bereits beim Lachtelefon sind und regelmäßig Anrufe annehmen. Wenn sie die Ausbildung wiederholen möchten, können sie zum Selbstkostenpreis (40 €) teilnehmen.

Melde dich dazu gern bei uns:

bei Heidelore und Sandra per Mail: info@lachtelefon.de oder bei Sandra per Telefon 0157 85 07 25 23

Und wann und wo findet es statt?

Ort: Online, per Zoom

Zeit: Samstag, 26. November von 10 – 19 Uhr und Sonntag, 27. November von 10 – 18 Uhr

Der Termin für das Zusatzmodul zum Lachtelefon wird noch bekanntgegeben, dieses wird in Absprache mit allen Interessierten festgelegt, damit möglichst viele daran teilnehmen können.

Organisation: Sandra Mandl

Durchführung: zertifizierte Lachyoga-Lehrer:innen und Lachtelefonist:innen

*und was da so alles gelehrt wird… welche Inhalte hat die Lachyoga-Ausbildung eigentlich:

  • Geschichte und Hintergründe des Lachen und Lachyoga
  • Wirkungen und Vorteile von Lachyoga
  • wie man ohne Humor lacht und dies anderen beibringen kann
  • grundlegende Lachübungen, Atem- und Entspannungstechniken sowie deren Anleitung
  • Gründung eines Lachclubs
  • Aufbau einer Lachyoga-Stunde
  • Übungen zum Anleiten einer Gruppe
  • Wie führst du ein Basistraining (Tages-Workshop) durch
  • Lachyoga in Unternehmen, Business-Lachyoga
  • Lachyoga für spezielle Zielgruppen (Senior:innen, Kinder)
  • alleine lachen
  • Marketing und wie du deinen Lachclub und deine Lachaktivitäten bekannt machen können
  • Kontraindikationen, was ist zu beachten
  • u. v. m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.